Zeit
mon dieu...

was soll das? meine güte. wie ich soetwas hasse. ein wirklich netter abend. nachdem er schon zu beginn eine katastrophe zu werden schien. eine begegnung mit monsieur, der inzwischen mit einer besten freundinnen zusammen ist. aaaargh. kein kommentar. den vorsatz, keinen alkohol zu trinken gebrochen, eine flasche dornfelder... eine weitere halbe. das feuerwerk. erinnerungen werden wach. ein jahr. heute im regen. klatschnass. und sektdusche. au revoir, monsieur... tanzen... hide out. wow. what a feeling. getanzt. die bedenken und sorgen weggegrooved. die jungs, die mädels - meine freunde. wow. mehrere stunden. dann... irgendwann...hinaus. mit musik in den ohren... die luft war raus... und dort... ihr. wie mich soetwas wütend macht, verdammt!!! was soll das??? würde am liebsten wegrennen. erklär du's ihr. verdammte scheiße. wie schön, dass ihr euch mal wieder "ausgesprochen" habt. erzähl du's ihr. erzähl ihr, dass du nicht wusstest, dass sie noch total verrückt nach ihm ist. hat ja schonmal wunderbar geklappt. wie ich das hasse. was zum teufel soll ich jetzt loß machen? so tun, als wär alles normal? ich kann nix dazu sagen, womöglich sinds auch nur gefährliche halbwahrheiten. es ist sowieso anmaßend, mich über dinge aufzuregen, mit denen ich im grunde nichts zu tun hab. keiner von euch wird mir sagen, was wirklich los ist. es wär mir auch scheißegal, wenns wirklich nur um euch zwei ginge. aber es geht um mehr. um viel mehr. es bringt mich um, wenn sie wegen euch leiden muss. es bringt sie um. soll ich da jetzt tatenlos zusehen, oder was?... meine güte... meine güte... und je mehr ich hier schreibe, desto klarer wird mir, dass ich keinem meiner freunde die blog-adresse geben sollte... mon dieu...
23.8.06 03:55
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de